LeserInnenstimmen

Wir gratulieren euch zu eurem Buch! Uns begeistert die warme, einladende Ansprache, wie klar ihr zum Thema führt und wie liebevoll und verbindend Menschen sich da wiederfinden können. Das macht es für uns zu einer echten Bereicherung, die wir auch mit anderen teilen wollen.
    Sandy und Steffen

Liebesratgeber sind viele auf dem Markt. „Paarzeit“ jedoch ist kein therapeutisches Sachbuch, sondern im besten Sinne ein „Spielbuch“. Es lässt dem Paar alle Freiheiten, sich behutsam anzunähern, von ganz alltäglichen Kleinigkeiten bis zu liebevoller Intimität. Der Ausgangpunkt dazu ist schnell gefunden, vielleicht mit einem Satz wie diesem: „Wir wollen uns allmählich besser kennenlernen und uns gemeinsam weiter entwickeln.“
Mehr als eines Grundvertrauens, dass beide dieses liebevolle Wagnis beginnen wollen, bedarf es nicht. Kein Weg ist allerdings ohne Hindernisse. Diese sich anzuschauen und dann gemeinsam zur Seite zu bewegen, dazu helfen die vielen achtsam eingefügten Beispielberichte aus der langjährigen Praxis des Autorenpaars. Monika Entmayr und Reiner Kaminski ist es gelungen, ein Buch zu schreiben, das nach dem ersten „Hineinschnuppern“ immer mehr Freude macht, mit dem spielerischen Experimentieren zu beginnen und es weiter zu führen. Und wer das Wunschspiel vor vielen Jahren bereits einmal kennengelernt hat, wird es nun voll Freude erneut in das eigene Paarleben integrieren.
Glückwunsch zu diesem wunderbaren „Spielbuch“!
    Karl

„PaarZeit“ – ein Buch auch für „erfahrene“ Paare:
Als Paar, das seit vielen Jahren Eure Begleitung schätzt und auch darüber hinaus schon die eine oder andere Erfahrung mit den Themen des Buches machen konnte, haben wir ganz überwiegend – was ja nicht erstaunt – Wohlbekanntes und Geschätztes darin wiedergefunden: Wunsch-Spiel, Paargespräch, Gewaltfreie Kommunikation, Paarzeit, „In Liebe Sein“ – für uns alles im Grundsatz „Alte Bekannte“.
Wir sind im Alltag Beide (leider) beruflich sehr eingespannt und gefordert und auch in der restlichen Zeit oft ziemlich „ausgebucht“. Von daher haben wir uns das Buch für Urlaubszeiten und Wochenenden „aufgehoben“ und es uns in diesen Zeiten des Abschaltens und der Muße abwechselnd vorgelesen. Das hatte erstaunliche Effekte: Den üppigen, bunten Strauß Eurer Botschaften, Erkenntnisse, Übungen und Rituale in solch kompakter Zusammenstellung zu lesen und zu hören, das hat nicht nur dazu geführt, sich Einiges, was übers Jahr und über die Jahre immer wieder leicht in Vergessenheit gerät, wieder in Bewusstsein und Gefühl zurückzurufen. Einige Aspekte, die in Eurem Buch angesprochen werden, haben tatsächlich nochmal ganz neue Einsichten gebracht. Ich (Michael) denke z.B. an das Kapitel über die „Kunst des Wünschens“, das ich besonders an- und aufregend fand. Sich erstmal selbst ganz bewusst und gezielt damit beschäftigen, was eigentlich die eigenen großen und kleinen Wünsche sein könnten, um sich diese dann in einem nächsten Schritt gegenseitig als „Top Ten Liste“ vorzustellen – das fand ich wirklich einen aufregenden Vorschlag. Gerade, wenn man – wie wir – ein „eingespieltes“ Paar ist und einem vieles problemlos im Alltag von der Hand geht.
Aber auch wenn wichtige Lebens-Meilensteine bevorstehen (für uns z.B. der sich nähernde Übergang vom Beruf in den „Ruhestand“), ist das sicher ein ganz wertvolles Ritual, um gemeinsam solche wichtigen Übergänge zu gestalten.
Fast ein wenig überraschend war, wie uns die gemeinsame Lektüre Eures Buches einander nahe und in den Moment gebracht hat. So viele Erinnerungen über intensive Zeiten und Rituale tauchten auf, soviel gegenseitiges Nachfragen (Wie war das noch genau?), neue Einsichten, dass uns ganz warm um Herzen und Bäuche wurde…
Das Wunsch-Spiel – natürlich uns wohlbekannt und geschätzt. Wir haben im letzten Sardinienurlaub fast jeden Tag in der Yin-Yang-Struktur verbracht und das war einfach wunderbar. Jede/r von uns hat sich viel bewusster überlegt, was sie/ihn interessiert, wie sie/er „ihren/seinen“ Tag verbringen möchte, und unterm Strich war das für uns beide eine Bereicherung! Ansonsten bleibt das Wunsch-Spiel unseren „Paarzeiten“ vorbehalten.
„In Liebe sein“ – das war unsere Rettung für ein entspanntes, erfülltes sexuelles Miteinander im zunehmenden Alter und wir sind unendlich dankbar dafür. Für uns ist es allerdings kaum vorstellbar, dass sich Paare, die mit „Yoni- und Lingam-Heilung“ und -Erforschen und mit „Slow-Sex“ noch gar keine Erfahrung haben, ohne die Anleitung in Euren Workshops, ohne den Austausch mit anderen lieben Paaren, nur durch die Lektüre des Buches, auf diese Reise einlassen werden. Eure Empfehlung, dazu entsprechende Workshops zu besuchen, können wir daher nur zustimmen!
Fazit: 206 Seiten wertvollste Einführung in Wege und Rituale, mit denen Paare an- und miteinander reifen und sich entwickeln können – mit Mut zur Erweiterung eingeschliffener Komfortzonen und Spaß und Erfüllung dabei. Und mit Anregungen, wie wir als Paar und jede/r für sich selbst immer wieder und in allen Phasen des gemeinsamen Weges diesen spannenden, sinnlichen, tantrischen Werkzeugkoffer öffnen und neu entdecken können!
    Elvira und Michael

… inzwischen habe ich euer Buch eingehend gelesen und möchte euch ein großes Kompliment machen! Ich finde es echt gelungen!!
… Sehr gelungen finde ich auch, wie sich eins aus dem anderen entwickelt. Zunächst geht es nur um ein „schönes Spiel“. Aber nach und nach wird immer deutlicher, dass dieses „Spiel“ sehr tiefgründig ist und viele seelische Resonanzen zum Klingen bringt. Wer als Leser/In da mitgeht,
kann mühelos etwas über die psychologische Ebene der Paardynamik erfahren. Und das ganz alltagsnah: die Beispiele sind gut und nicht zu lang. Und vor allem das Innere Kind kommt nicht zu kurz!
    Dorothee aus HH, Paartherapeutin

Das Buch von Monika und Reiner zu lesen, hat uns noch mal ein Stück weitergebracht. Es ist auf eine sehr anschauliche und gut zu lesende Art geschrieben und hat uns das Wunsch-Spiel, das wir ja bereits aus der Jahresgruppe kannten, noch einmal intensiver näher gebracht. Unser Umgang miteinander verändert sich, wird liebevoller. Wir kommen mehr und mehr dazu, uns das, was wir brauchen, zu wünschen. Vorwürfe sind nicht mehr nötig, denn statt dem anderen vorzuhalten, was uns fehlt, können wir es uns wünschen. Durch die Lektüre ist uns klar geworden, wie viele Facetten und Ebenen das Wunsch-Spiel hat. Die vielen Fallbeispiele haben uns noch einmal mehr angeregt, es ausgiebig zu nutzen. Wir haben es in unseren Alltag eingebaut und wechseln täglich. Auf diese Art hat jeder von uns immer die Möglichkeit, sich etwas vom anderen zu wünschen. Unser Umgang miteinander ist entspannter und liebevoller geworden. Wir sprechen viel mehr mit einander über uns oder wie es jedem von uns geht.
Buch und Jahresgruppe ergänzen sich ganz wunderbar. Wir können allen Paaren, die auf dem Weg miteinander/zueinander sind, beides empfehlen. Die Jahresgruppe als Entwicklungsweg, in der man ganz praktisch viele Anregungen für den Umgang miteinander – nicht nur, aber eben auch auf der sexuellen Ebene – bekommt, sich mit anderen Paaren austauschen und erleben kann, dass alle auf dem Weg sind. Und das Buch, in dem es sehr viele Anregungen für die Umsetzung des Wunsch-Spiels im Alltag gibt.
    Maybritt und Thomas

Dieses Buch ist wunderbar und die vielen Beispiele anschaulich, verständlich und gut in die Praxis umsetzbar. Wir haben viele Seminare bei Monika und Reiner mitgemacht und finden alle Hilfen und positiven Erlebnisse wieder – schön. Wer sich darauf einlassen kann, geht einen erfolgreichen Weg für gute und schlechte Zeiten im Paar. Es lohnt sich!
    Maria und Andreas

… hab noch Urlaub und lese gerade ganz viel in Eurem Buch. Und finde es sehr toll! Wie Ihr Partnerschaft seht und wie man Partnerschaft zum blühen bringen kann, vertieft sich jetzt noch mal für mich. Das ist so super. Ich weiss schon, an wen ich es verschenken möchte.
Herzlichen Dank!
    Kerstin

… nun habe ich bereits einiges in eurem schönen Buch gelesen bzw. quer gelesen und ich bin wirklich begeistert. Ihr habt da ein ganz tolles Buch geschrieben!
Ich finde es sprachlich sehr gelungen. Anspruchsvoller Inhalt in eine Sprache gebracht, die man einfach gerne liest. Die Anleitungen sind gut geschrieben: verständlich und sehr genau, was meiner Meinung nach auch sehr wichtig ist, bei dem, was beim Ausprobieren so alles schief gehen kann. Das wissen wir aus den Gruppen ja nur zu gut! ? Beim Lesen kommt einem so Vieles wieder in den Sinn …
Besonders anschaulich und unterhaltsam wird das Ganze natürlich durch die Beispiele aus euren langjährigen Erfahrungen. Ja, ein Buch, das lehrreich ist und Spaß macht! Was will man mehr? Herzlichen Glückwunsch! Da habt ihr wirklich etwas besonderes geschaffen. Wir werden es sicherlich an einige Paare verschenken!
Mit den herzlichsten Grüßen
    Marion